FÜR DIE ZUKUNFT LERNEN

Für die Zukunft lernen

"Das Projekt 'Für die Zukunft lernen' ist ein mutiges und beispielhaftes Unternehmen, der Gleichgütigkeit,
der Gewalt und der neuen Rechten etwas entgegenzusetzen.

Die Aufarbeitung des deutschen Faschismus im Schulunterricht und in Seminaren, die Konfrontation mit Zeitzeugen, Opfern der Naziherrschaft, sowie die praktische Arbeit in Auschwitz-Birkenau
sind ein sinnvoller pädagogischer Ansatz, ein kleines Alltagsbeispiel, das 'Schule machen kann',
um Gewalt vorzubeugen und aufzuklären.

Zudem trägt das Projekt dazu bei, dass ehemalige Konzentrationslager
als Mahn- und Gedenkstätte erhalten bleiben".


(Wilfried Telkämper, ehem. MdEP - Vorsitzender des Beirates)